Zum Hauptinhalt springen

COVID-19 - Informationen zum Schulbetrieb

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler

Aktuelles zum Coronavirus (Covid-19)

Gemäss Informationen des Amtes für Volksschule vom 23. Oktober 2020 informieren wir Sie über den Umgang der Schulen mit den Massnahmen des Bundes zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19). Entscheid 6 (gilt ab 26. Oktober 2020 und ersetzt den DEK Entscheid 5)

Aktualisiertes Schutzkonzept

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler

Das Departement für Erziehung und Kultur des Kantons Thurgau hat in seinem DEKEntscheid 6 aufgrund der aktuellen Lage neue Massnahmen betreffend Maskentragen im Schulhaus verfügt. Die Neuerungen sind in unserem Schutzkonzept ergänzt worden.

Für unsere Schule gilt folgendes interne Schutzkonzept:

  •  Schülerinnen und Schülern wird das richtige Verhalten immer wieder verständlich gemacht.
  • An den Haupteingängen, Schulzimmertüren und Gemeinschaftsräumen hängt das aktuellste BAG-Merkblatt als Erinnerungshilfe.
  • Die Abstandsregeln zwischen Erwachsenen sowie zwischen Erwachsenen und Kindern betragen 1.50 Meter und werden möglichst eingehalten.
  • weitergehende temporäre Massnahmen ab 2. November bis 5. Dezember:
  • Es gilt für alle erwachsenen Personen sowie Schülerinnen und Schülern ab der 1. Oberstufe (7. Klasse) in allen Räumen der Schule eine Maskentragpflicht. Ausgenommen sind der Sportunterricht und abgetrennte Arbeitsbereiche, in denen der Abstand zwischen den Arbeitsplätzen eingehalten werden kann. Bei jüngeren Schülerinnen und Schülern ist das freiwillige Tragen einer Hygienemaske erlaubt.
  • In Unterrichtssituationen, bei denen das Tragen einer Maske den Unterricht wesentlich erschwert, kann die Maske abgenommen werden. Namentlich sind das mündliche Sequenzen, insbesondere im Sprachunterricht, in welchen die Artikulation und der mündliche Ausdruck besonders wichtig sind. Die Lehrperson trifft vor Ort diesen Entscheid. Singen ist weiterhin möglich. Es ist, genau wie im Sportunterricht, auf eine gute Durchlüftung und die bestmögliche Einhaltung der Abstände zu achten.
  • Auf dem Schulareal im Freien gilt eine Maskenpflicht, sobald es zu einer Konzentration von diesbezüglich Betroffenen kommt, bei der der erforderliche Abstand nicht eingehalten werden kann.
  • Die Kinder und Jugendlichen teilen in der Pause kein Essen oder Getränke.
  • Die Schulhaustüren sind am Morgen offen und arretiert. Die Kinder und Jugendlichen haben freien Zutritt zum Schulhaus. Dadurch wird eine Staffelung ermöglicht. Sie ziehen sich um und begeben sich in ihr Schulzimmer, um dort die Hände gründlich zu waschen. Wir benutzen zum Trocknen der Hände Papierhandtücher.
  • Sämtliche Korridortüren sind tagsüber offen und arretiert.
  • In allen Räumlichkeiten wird regelmässig und ausgiebig gelüftet, in den Unterrichtsräumen während und nach jeder Schulstunde.
  • Wer mit dem ÖV reist, benimmt sich am Bahnhof und im Zug rücksichtsvoll und trägt ab einem Alter von 12 Jahren eine Schutzmaske.
  • Gruppierungen von Erwachsenen (Eltern) halten auf dem Schulareal den Sicherheitsabstand ein.
  • Kinder und Jugendliche, die abgeholt werden, begeben sich nach Unterrichtsschluss zu den Autos ihrer Eltern.
  • Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrpersonen und Mitarbeitende, die in ihrem Umfeld Kontakt mit an Covid-19 erkrankten Personen hatten, melden sich bei der Schulleitung.
  • Sollten Schüler oder Erwachsene während der Schulzeit plötzlich Krankheitssymptome zeigen, so müssen diese eine Maske tragen, auch für den Heimweg oder das Warten im Schulhaus, bis sie jemand abholt. Maskenbezug beim Schulleiter.
  • Die Eltern beachten die Beilage Rückkehr von Schulkindern aus Risikogebieten .


Für den Mittagstisch gilt folgendes interne Schutzkonzept, entnommen aus dem Schutzkonzept
von kibesuisse (Kinderbetreuung Schweiz) aktualisiert am 22.10.2020:

  • Das Schutzkonzept der Pestalozzi-Schule ist übergeordnet und gilt für alle Bereiche der Schule.
  • Der Sitzplan für den Esssaal wurde zur Einhaltung der Distanzregel angepasst.
  • Kinder werden angehalten, kein Essen oder Getränke zu teilen.
  • Vor dem Betreten des Esssaales waschen alle die Hände.
  • Es wird konsequent Schöpfbesteck benützt.
  • Niemand nimmt etwas von Hand aus einer Schüssel.
  • Im Brotkorb liegt eine Gabel zum Schöpfen.
  • Essensausgabe erfolgt wie bisher in geschlossenen Behältern, Ausnahme Salat.
  • Mitarbeitende sitzen mit 1.50 Meter Abstand voneinander entfernt.
  • Während des Essens wird für eine kurze Zeit kräftig gelüftet.
  • Nach dem Essen waschen alle die Hände.
  • Alle Massnahmen werden konsequent umgesetzt.

Quarantänemassnahmen
Wir bitten Sie, die Quarantänemassnahmen zu beachten, wenn Sie sich in einem vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) bezeichneten Risikoland aufgehalten haben.

Falls Sie mit Ihrer Familie in einem dieser Länder waren, füllen Sie bitte innerhalb von 2 Tagen nach der Rückreise das kantonale Meldeblatt aus (www.tg.ch/coronavirus) und informieren Sie die Klassenlehrperson. Ihr Kind bleibt zehn Tage nach der Rückkehr zu Hause in Quarantäne und darf danach zur Schule, wenn in dieser Zeit keine Symptome aufgetreten sind (Halsschmerzen, Husten, Kurzatmigkeit, Brustschmerzen, Fieber, plötzlicher Verlust des Geruchs- und/oder Geschmackssinns).

Während der Quarantäne findet kein Fernunterricht für Ihr Kind statt. Die Schule stellt Ihnen jedoch Lernmaterial zur Verfügung und nimmt sich der Korrektur von Aufgaben an. Ist Ihr Kind nach den zehn Tagen ohne Symptome, darf es die Schule wieder besuchen.

Wenn Ihr Kind Symptome zeigt, so suchen Sie den Kinder- oder Hausarzt auf. Informieren Sie umgehend die Klassenlehrperson über die ärztlich angeordneten Massnahmen.

Selbstisolation und Selbstquarantäne
Schülerinnen und Schüler, die Symptome der COVID-19-Erkrankung zeigen, konsultieren ihren Arzt oder ihre Ärztin und befolgen die Regeln für die Selbstisolation. Bitte informieren Sie die Klassenlehrperson.

Schülerinnen und Schüler, die im familiären Zusammenleben engen Kontakt mit einer erkrankten Person hatten, befolgen die Regeln für die Selbstquarantäne. Bitte informieren Sie die Klassenlehrperson. Die Schule stellt für die Zeit der Quarantäne Aufgaben und Material bereit.

Weitere Hinweise zur Selbstisolation und Selbstquarantäne finden Sie in verschiedenen Sprachen unter https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/downloads-in-verschiedenen-sprachen.html

Weitere Informationen finden Sie hier:

Amt für Volksschule des Kantons Thurgau: www.av.tg.ch/coronavirus.html/10695
Amt für Gesundheit des Kantons Thurgau: www.gesundheit.tg.ch/aktuelles.html/5338

Wir wünsche Ihnen allen eine gute Zeit mit Gesundheit und Wohlergehen.
Für Fragen oder Anregungen stehen unsere Lehrpersonen gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüsse

Schulverein Pestalozzi-Schule